ILMA+ an der Logistik Messe Zürich vorgestellt

13.04.2018

ILMA+ Letzte Meile 00

Bei dem Projekt ILMA+ handelt es sich um ein Kooperationsvorhaben, welches durch die Metropolitankonferenz Zürich lanciert wurde. Gemeinsam mit zwölf Partnern aus der Wirtschaft, die Angebote auf der letzten Meile betreiben, und acht Vertretern von Kantonen, Gemeinden und Regionen erarbeitet Rapp Empfehlungen, wie mit smarten Rahmenbedingungen auf die steigende Bedeutung der letzten Meile von Seiten der öffentlichen Hand reagiert werden sollte.

GS1 hatte Simon Bohne, Rapp eingeladen, den Stand des Vorhabens und die wichtigsten Erkenntnisse an der Messe im Gespräch vorzustellen. So ergaben sich spannende Austauschmöglichkeiten mit Praktikern vor Ort. Es wurde deutlich, dass die Relevanz des Themas «smarte urbane Logistik» auf vielen Ebenen erkannt ist und auch über ILMA+ hinaus ein wichtiges Thema bleibt.

ILMA+ an der Logistik Messe Zürich vorgestellt

Am 11. April 2018 stellte Simon Bohne (links) das Projekt ILMA+ an der Logistikmesse in Zürich vor.