Beraten.
Planen.
Steuern.

Rapp

Beraten.
Planen.
Steuern.

Zur Startseite

Neue Variante für Basler Herzstück

Rapp hat die verschiedenen Massnahmen auf ihre verkehrlichen Wirkungen analysiert und so wichtige verkehrstechnische und planungsrelevante Aussagen zum Variantenentscheid geliefert.

Streckenbelastung Variante HOCHzoom
Streckenbelastung Variante HOCH

Wie in den Medien intensiv zu verfolgen war, wird in der trinationalen Region Basel derzeit die Erweiterung der Bahninfrastruktur planerisch untersucht. Kernelelement ist das Herzstück, eine neue unterirdische Verbindung zwischen dem Bahnhof SBB und dem Badischen Bahnhof sowie dem Bahnhof St. Johann. Im Auftrag der beiden Kanton Basel-Stadt und Basel-Landschaft sowie in enger Abstimmung mit der SBB, der Deutschen Bahn (DB), dem Bundesamt für Verkehr (BAV) und mit einer breiten Kompetenz verschiedener Planungsbüros hat Rapp einen Variantenvergleich für die Linienführung des Herzstücks durchgeführt. Nebst vier Angebotskonzepten mit Tunnelvarianten wurde dabei auch eine Variante ohne Herzstück untersucht.

Rapp konnte wichtige Kennzahlen für entscheidungsrelevante Bewertungen liefern. Neben der klassischen Analyse von Belastungszahlen (Wie viele Personen fahren auf welcher Routen?) sowie ihrer Aufteilung auf den Gesamtverkehr (Wie hoch ist der Anteil des ÖV?) wurden u.a. Reisezeitgewinne oder die Erreichbarkeit der Basler Innenstadt ausgewertet.
Die Ergebnisse zeigen, dass das Herzstück unabhängig von der Variantenwahl die Ein- und Aussteigerzahlen am Bahnhof SBB reduziert. Die geplante Haltestelle Basel-Mitte (sowie Basel-Klybeck) ermöglicht eine vollständig neue Erschliessungsroute, welche in Konsequenz auch die Tram- und Busverbindungen entlastet.

Zum Einsatz kam das Gesamtverkehrsmodell der Region Basel, ein multimodales Planungstool, welches alle vier Stufen der Verkehrs¬modellierung abbildet (Erzeugung, Verteilung, Moduswahl und Routenwahl). Das Modell enthält neben Darstellungen zum motorisierten Individualverkehr (MIV) sowie zum Fuss- und Veloverkehr auch eine vollständige Abbildung des öffentlichen Verkehrs (ÖV) mit Bus, Tram und Bahn und ist aufgrund seiner sehr feingliedrigen Struktur gut geeignet, auch kleinräumige Verlagerungen zu erkennen.

Trinationale S-Bahn Basel: Angebot im Agglomerationskern (Quelle: Trireno)zoom
Trinationale S-Bahn Basel: Angebot im Agglomerationskern (Quelle: Trireno)

Kontakt

Yves Gasser

Yves Gasser

Leiter Verkehrsplanung


T +41 58 595 78 40
E-Mail Yves GasserE-Mail yves.gasser@rapp.ch

Yves Gasser

Leiter Verkehrsplanung
T +41 58 595 78 40
E-Mail Yves GasserE-Mail yves.gasser@rapp.ch

© Rapp AG Basel