SBB Immobilien prüft im Rahmen einer Nutzungs- und Machbarkeitsstudie verschiedene Richtungen der Arealentwicklung auf dem Hardfeld in Zürich. Im Fokus steht eine sogenannte City-Logistik d.h. eine Logistik, welche der Ver- und Entsorgung der Stadt Zürich dient.

Rapp unterstützt in Zusammenarbeit mit einem Städteplaner SBB Immobilien im Rahmen der strategischen Planung und lotet Stossrichtungen verschiedener Nutzungen der City-Logistik (Konsumgüterlogistik, Massengutlogistik) auf dem Areal aus. In verschiedenen Layout-Varianten werden unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten in Abstimmung mit den städtebaulichen Aspekten konkretisiert und auf die Machbarkeit überprüft. Mittels Umfrage und Workshops mit potentiellen Betreibergruppen, Einholen von Fachmeinungen seitens SBB Cargo, SBB Infrastruktur, der Stadt Zürich sowie des Kantons Zürich werden wichtige Akteurgruppen im Prozess eingebunden. Es resultieren Grundlagen, die der Richtungsentscheidung in der Arealentwicklung dienen.

Das Projekt in Kürze

Sachliche Abgrenzung zur City-Logistik, Rahmenbedingungen
Strategische Planung / Anforderungen und Optionen der Logistik-Nutzungen

Konkretisierung im Layout, Beurteilung Erschliessung, Abstimmung mit Ansprüchen des Städtebaus
Durchführung Marktsondierung und Workshops mit potentiellen Betreibern

Abstimmung mit Bedürfnissen seitens Stadt und Kanton