Erdbebenanalyse und Erdbebenertüchtigung beim Schulhaus «Bläsi»

Projektzahlen

Kunde

Hochbauamt Basel-Stadt

Branche

Schulen

Standort

Basel

Planungsphase

2012-2013

Realisierungsphase

2013-2014

Ausgangslage

Die Schulanlage stiess an ihre Kapazitätsgrenze.

Auftrag

Das 1882/1883 erbaute Schulhaus «Bläsi» sollte unter den Auflagen des Denkmalschutzes saniert und instandgesetzt werden.

Resultate

Um bei der Sanierung die grösstmögliche Nutzung erreichen zu können, wurde die Schulanlage mit einem Dachausbau erweitert.

Die Erdbebenanalyse wurde mit einer verformungsbasierten Software durchgeführt. Dabei konnte nachgewiesen werden, dass die Mauerwerkswände ausreichend stabil sind. Allerdings waren die Deckenscheiben und die Verbindungen der Holzbalkendecken ungenügend und wurden deshalb ertüchtigt.

Im Dachgeschoss wurde der Boden als Holz-Beton-Verbunddecke ertüchtigt, weitere Decken wurden mit Holzplatten ausgesteift und mit den Mauerwerkswänden verbunden.

Der Turnhallentrakt wurde in einem separaten Projekt aufgestockt und saniert (2014 – 2018).