Nachwuchsförderung

Die Rapp Gruppe präsentiert sich an Branchenveranstaltungen als potenzieller Arbeitgeber und unterstützt den Building Award.

Im Dialog mit künftigen Ingenieuren

Jeweils im April findet am Standort Hönggerberg der ETH Zürich das Kontakttreffen statt für Studierende und Studierte der Fachrichtungen Bauingenieurwissenschaften, Umweltingenieurwissenschaften, Geomatik & Planung und Raumentwicklung & Infrastruktursysteme.

An der tunBasel, einer alle zwei Jahre stattfindenden Sonderschau im Rahmen der MUBA, zeigten 2017 namhafte Institutionen 43 spannende und herausfordernde Experimente zum Staunen, Forschen und Entdecken für Kinder ab der 1. Klasse. Zusammen mit weiteren Planungsbüros weckte auch ein Team von Rapp beim Nachwuchs die Technikbegeisterung. Unter anderem galt es, aus drei A4 Papierblättern und Leim eine möglichst stabile Brücke zu konstruieren.

Die Anlässe sind nicht nur eine Plattform, um sich als möglicher Arbeitgeber vorzustellen und sich mit angehenden IngenieurInnen auszutauschen, sondern auch wichtig, um auf die Attraktivität der Ingenieurberufe hinzuweisen und so dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.

Auszeichnung für den Ingenieur und die Ingenieurin am Bau

Der 2015 lancierte Building Award hat zum Ziel, das Image der Ingenieurberufe im Baubereich zu steigern. Insbesondere soll auch der potentielle Nachwuchs auf die Berufe aufmerksam gemacht werden. Die Rapp Gruppe unterstützt die alle zwei Jahre stattfindende Award-Verleihung als Sponsor.

Der Building-Award fokussiert auf Ingenieurleistungen und bietet Firmen, Institutionen und Ingenieuren die Möglichkeit, ihre Projekte einzureichen und von einer hochkarätigen Jury bewerten und auszeichnen zur lassen. Dafür stehen sieben Wettbewerbskategorien zur Auswahl, um deren Sieg sich ausdrücklich Betriebe jeder Grösse bewerben können.

Die nächste Award-Verleihung findet 2019 statt.

Weitere Informationen: www.building-award.ch

Verwandte Informationen