General- und Logistikplanung im neuen Mistral-Gebäude

Projektzahlen

Kunde

V-Zug AG

Branche

Maschinen- und Apparatebau

Standort

Zug

Planungsphase

2013 – 2017

Ausgangslage

Mit einer langfristigen Standortstrategie sichert die V-Zug AG auf ihrem Firmengelände in Zug die Entwicklung und Produktion von hochwertigen Haushaltsgeräten «swiss made». Als erstes Puzzleteil entsteht ein multifunktionales Gebäude, das sowohl die betrieblichen Montage- und Logistikprozesse als auch die Entwicklungsbereiche zusammenfasst und optimiert.

Auftrag

Neben der Funktion als Generalplaner war Rapp für die Planung, Ausschreibung, Ausführungsbetreuung und Umzugsplanung im Bereich Logistik zuständig.

Die Hauptaufgaben bestanden darin, die neuen Material- und Informationsflüsse für Halbfertig- und Fertigwaren innerhalb des Neubaus aber auch darüber hinaus in die bestehenden Infrastrukturen zu planen. Primäre Anforderung an das neue Logistikkonzept war die grosse Flexibilität punkto Mengenwachstum und Layoutanpassung. Daher kommen fahrerlose Transportsysteme (FTS) in Kombination mit konventioneller Fördertechnik zum Einsatz, welche dieses Kriterium erfüllen. Zudem wurde eine Hochleistungspalettieranlage mit zwei Robotern installiert.

Nach erfolgreicher Inbetriebnahme unterstützt Rapp die V-Zug AG auch bei weiteren Planungsvorhaben in der Logistik.

«Für den Erfolg eines solchen Grossprojekts ist es entscheidend, den Kunden in die Lösungsfindung einzubinden und im Planerteam wertschätzend und vertrauensvoll miteinander umzugehen.»

Danny Riedel, Projektleiter Rapp