Ausgangslage

Zeihen, die grüne Oase zwischen Zürich und Basel, mit etwas über 1‘000 Einwohnern, verfügte bisher über einen in die Jahre gekommenen Kindergarten im Gebäude neben dem Gemeindehaus.

Auftrag

Rapp wurde mit dem Abbruch des Gebäudes und dem Neubau eines modernen Kindergartens beauftragt.

Resultat

Wir haben ein kompaktes, zweigeschossiges Gebäude ohne Unterkellerung, angepasst in die vorhandene
Hangsituation, entwickelt. Im Sockelgeschoss befinden sich der Hauptzugang, Garderobe, WC’s, ein Raum für flexible Nutzungen (Kindergarten, schulische Bedürfnisse oder Gemeindeaktivitäten), Küche, Technikraum und Putzraum. Im durch ein Treppenhaus und einen Lift erreichbaren Erdgeschoss befindet sich der zweite Eingang zum Kindergarten mit allen dazu erforderlichen Räumen sowie einer Galerie mit zusätzlicher Spielfläche und einem Lehrpersonen-Zimmer. Der äussere Spielplatz ist vom Erdgeschoss her erschlossen. Der bauherrenseitige Wunsch nach einer Ausführung in Holzbauweise wurde im Erdgeschoss umgesetzt.

Das in den Hang gesetzte Sockelgeschoss wurde in Stahlbeton ausgeführt. Die gesamte Fassade ist als vorgehängte, hinterlüftete Fassade aus vorgegrauter Holzschalung ausgeführt. Das Steildach ist mit Blechbahnen in Falztechnik eingedeckt. Die Behindertengerechtigkeit wird durch ebenerdige Zugänge in beiden Stockwerken und einen Lift gewährleistet. Alle Räume in Sockel- und Erdgeschoss sind hindernisfrei
erreichbar. Das Gebäude wurde im MINERGIE-P-Standard ausgeführt.

Auch den Wunsch des Bauherrn, das Gebäude möglichst schnell auszuführen konnten wir umsetzten. Der alte Kindergarten wurde im Mai 2019 abgebrochen und das neue Gebäude bereits Ende 2019 in Betrieb genommen.

    Das Projekt in Kürze

    • Architektur
    • Generalplanung
    • Tragwerkspanung
    • HLKS-Planung
    • Bauphysik
    • Akustik und Baumanagement für alle Planungsphasen